Das Virus im Visier

Kostenlose Antigen-Tests, Impf-Regis­trierung für über 80-Jährige

(Leoben, 20.01.2021)

Mit dem Start der perma­nenten Teststa­tionen sowie einer ersten Impf-Voranmeldung für die Bevöl­ke­rungs­gruppe der über 80-Jährigen geht der Kampf gegen die COVID-19 Pandemie in eine neue, entschei­dende Runde.

Ab Freitag, den 22. Januar 2021, werden in der ehema­ligen Baumax-Halle wieder kostenlose Antigen-Tests durch­ge­führt. Die Anmeldung dafür ist sowohl online unter www.testen.steiermark.at als auch telefo­nisch unter der Hotline 0800/220 330 täglich von 7 bis 22 Uhr möglich. An den ersten drei Testtagen (22.–24. Jänner 2021) ist die Teststation von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Um den indivi­du­ellen Testbe­dürf­nissen möglichst gut entge­gen­zu­kommen sind ab 25. Jänner Testungen von Montag bis Donnerstag in der Zeit von 8.00 bis 18.00 Uhr, freitags von 8.00 bis 20.00 Uhr sowie samstags von 8.00 bis 12.00 Uhr möglich. Geplant ist, das Testan­gebot an allen 22 steiri­schen Stand­orten im regel­mä­ßigen Dauer­be­trieb bis 31. Mai 2021 aufrecht­zu­er­halten.

Um den tatsäch­lichen Bedarf an Impfdosen abschätzen zu können und die anschlie­ßende Verteilung und Impfung zu beschleu­nigen, werden alle über 80-Jährigen Leobe­ne­rinnen und Leobener ersucht, sich ab Montag, den 25. Januar 2021 für die Corona-Schutz­impfung anzumelden. Detail­lierte Infor­ma­tionen erhalten die Betrof­fenen in den kommenden Tagen per Post. Eine Anmeldung vor Ort im Rathaus ist nicht möglich!

Bürger­meister Kurt Wallner zeigt sich erfreut über die jüngsten Entwick­lungen: „Die fixen Corona-Teststa­tionen sind wichtig und ich bin davon überzeugt, dass viele Menschen Verant­wortung übernehmen und sich testen bzw. impfen lassen werden, um sich selbst und andere zu schützen. Damit rücken auch die vielen Annehm­lich­keiten unseres gewohnten Lebens, wie der Besuch einer kultu­rellen Veran­staltung oder ein Urlaub im Ausland wieder in greifbare Nähe und so bin ich zuver­sichtlich, dass in abseh­barer Zeit zumindest ein Stückchen „Norma­lität“ zurück­kehren wird,“ so Wallner.