120 Millionen Euro Zukunftsbudget

Die Stadt Leoben setzt mit dem Budget 2020 starke Impulse für Wirtschaft, Arbeitsplätze und Soziales.

V.l.n.r.: Finanzdirektorin Andrea Pichler, Bgm. Kurt Wallner und Finanzreferent StR Willibald Mautner

Das Budget 2020 ist geprägt von Ausgaben in der Höhe von € 76,2 Mio. die primär für die Erfüllung der gesetzlichen Ausgaben der Kommune für die Bereiche Bildung, Kinderbetreuung, soziale Wohlfahrt für ältere Mitbürgerinnen und Mitbürger, Erhaltung der städtischen Infrastruktur, etc. dienen.

Aber auch für Investitionen in die Zukunft. So stehen der Umbau des Kindergartens Donawitz II, die Errichtung des Wissens- und Kommunikationszentrum, das Projekt „Fahrradkonzept“, die infrastrukturelle Entwicklung an der Mur, die Hauptplatzsanierung, der Umbau des Congresses und des Alten Rathauses, die Umsetzung des Spielplatzkonzeptes, etc. auf dem Programm, welches über mehrere Jahre abgearbeitet werden muss und Investitionen allein für das Jahr 2020 in der Höhe von € 15,8 Mio. bedarf.

„Es sind dies signifikante Beiträge zur Hebung der Lebens- und Umweltqualität in der Stadt Leoben, einhergehend mit der Sicherung von werthaltigen Arbeitsplätzen im lokalen, regionalen, wirtschaftlichen und industriellen Umfeld“, so Leobens Bürgermeister Kurt Wallner.
Ihre Einnahmen in der Höhe von € 82, 2 Mio. erzielt die Stadt Leoben u.a. durch die Kommunalsteuer und sonstigen Gemeindeabgaben (€ 17,6 Mio.), Transferzahlungen (€ 7,4 Mio), Erlöse aus Vermietung, wirtschaftlichen Leistungen, sonstigen Erträgen (€ 29,4 Mio) und aus dem Finanzausgleiches (€ 27,8 Mio).