Beschlüsse aus dem Leobener Stadtrat

Auf Antrag des Bürger­meisters der Stadt Leoben hat der Stadtrat in seiner Sitzung vom 2. Dezember 2020 wichtige Beschlüsse gefasst!

(Leoben, 03.12.2020)

  • Für die öster­reichweit statt­fin­denden Massen­tes­tungen im Zusam­menhang mit Covid 19 wurden 70.000 Euro beschlossen. In der Baumax­halle wird am 5. und 6. Dezember das Bildungs- und Betreu­ungs­per­sonal getestet, am 12. und 13. Dezember folgen die Testungen für die restliche Bevöl­kerung.
  • Als Tierzucht­för­derung für Landwirte, Tierärzte und Viehzucht­ge­nos­sen­schaften wurden für das vierte Quartal 3.654 Euro beschlossen.
  • Subven­tionen und laufende Förde­rungen:
    Der Verein Judo und Freizeit Leoben wird mit 3.000 Euro gefördert. Der Verein OEHL – Öster­rei­chische Eisho­ckeyliga „Juniors“ erhält eine Subvention von 6.500 Euro. Die Sport­ver­ei­nigung Leoben erhält eine jährliche Subvention von 7.300 Euro plus eine einmalige Sonder­zahlung für ihr 70-jähriges Jubiläum. Als laufende Subven­tionen im November wurden knapp 11.300 Euro beschlossen.
  • Für zahlreiche im Stadt­gebiet der Stadt Leoben ansässige Unter­nehmen, die in Folge von COVID-19-Maßnahmen um Zahlungs­er­leich­te­rungen angesucht haben, wurden diese wiederum beschlossen. Die Gesamt­summe beträgt 3.725 Euro.
  • Die Stadt Leoben fördert die Schaffung von neuen Arbeits­plätzen und Lehrstellen nach eigenen Wirtschafts­för­de­rungs­richt­linien. Im Rahmen dieser Arbeits­platz- und Lehrlings­för­derung werden 7.400 Euro an Leobener Wirtschafts­be­triebe ausbe­zahlt.
  • Für die Sanierung nach dem Ortsbild­konzept gibt es Förde­rungen für Fassade, Wand und Dach. Dafür wurden rund 1.500 Euro beschlossen. Förder­an­suchen können in der Abteilung Infra­struktur und Technik der Stadt Leoben unter baudirektion@leoben.at einge­reicht werden.
  • Ein verkehrs­tech­ni­scher Sachver­stän­diger wird Vorschläge für Verbes­se­rungen für den Fahrrad­verkehr ausar­beiten, insbe­sondere für die Durch­fahrt durch den Schwam­merlturm, die Markie­rungsart bzw. Verbrei­terung des bestehenden Radfahr­streifens in der Homanngasse/Straussgasse sowie um die Möglichkeit der Errichtung einer Querungs­hilfe Stadtkai/ Martin Luther-Kai für den Fußgänger-und Radverkehr über die KFZ-Fahrbahn. Dafür wurden 4.740 Euro beschlossen.
  • Für Anschlüsse von gemein­de­ei­genen Objekten in der Schöno­witz­straße und Nikolaus Lenau-Straße an die Stadt­wärme Leoben wurden 145.600 Euro beschlossen.
  • In den städti­schen Kinder­be­treu­ungs­ein­rich­tungen werden Spiel­geräte erneuert und im Kinder­garten Lerchenfeld zudem eine Sandkiste samt Sonnen­segel errichtet. Dafür wurden rund 26.000 Euro beschlossen.
  • Das alte, in die Jahre gekommene, Holzge­länder auf der Stütz­mauer des Leber­gra­ben­baches wird durch eine Leitschiene mit aufge­setztem Geländer für Fußgänger und Radfahrer ausge­tauscht. Dafür wurden rund 18.000 Euro beschlossen.
  • Für die Musik- und Kunst­schule Leoben werden um rund 5.000 Euro drei neue Musik­in­stru­mente (ein digitales Piano und zwei Kontra­bässe) angekauft.
  • Für Fotovol­ta­ik­an­lagen an Ein- und Mehrfa­mi­li­en­häusern wurden rund 1.400 Euro beschlossen.
  • Für die Aktion „Winter­sport und Spaß“ der Stadt Leoben wurden 10.550 Euro beschlossen. In den Winter­mo­naten 2020/21 werden sowohl in den Weihnachts­ferien als auch in den Semes­ter­ferien Veran­stal­tungen für Kinder- und Jugend­liche angeboten. An der Aktion betei­ligen sich zahlreiche Leobener Vereine, Insti­tu­tionen und engagierte Personen.