Beschlüsse aus dem Leobener Stadtrat

Der Stadtrat hat in seiner Sitzung am 9. Juli 2020 knapp 80.000 Euro für den Leobener Kulturherbst und für die Babygeschenkaktion 12.700 Euro beschlossen.

(Leoben, 10.07.2020)
Auf Antrag des Bürgermeisters der Stadt Leoben hat der Stadtrat in seiner Sitzung vom 9. Juli 2020 folgende Beschlüsse gefasst:

  • Subventionen: Der Verein K.S.F. Gym Leoben erhält 2.500 Euro, der Schachklub Leoben 4.000 Euro, die Sportunion Leoben 6.000 Euro und der Verein FabLab-Leoben 10.000 Euro. Für laufende Subventionen wurden 5.050 Euro beschlossen.
  • Für zahlreiche im Stadtgebiet der Stadt Leoben ansässige Unternehmen, die in Folge von COVID-19-Maßnahmen um Zahlungserleichterungen angesucht haben, wurden diese beschlossen.
  • Neue Verkehrsspiegel werden gekauft, dafür wurden 8.964 Euro beschlossen. Zur Wahrung der Verkehrssicherheit werden neue Verkehrsspiegel beim Radweg Hinterberg bei der Engstelle der Gösser-Bahnbrücke, im Schladnitzgraben, kurz vor dem Gasthaus Schager in der Jantscher-Kurve sowie an der Kreuzung Gösserstraße/Windischbergweg (Bründl) montiert. In der Pfeilstöckersiedlung im Schladnitzgraben in der Nähe der Kollergrabenbrücke wird der alte durch einen neuen ersetzt.
  • Leoben, als Kulturhauptstadt der Hochsteiermark, plant nach den coronabedingten Absagen ein langsames Hochfahren der Kultur bis Ende 2020. Für den LE-Kulturherbst 2020 wurden 79.283,50 Euro beschlossen.
  • Für Solar- und Biomasseheizungsanlagen in Ein- und Mehrfamilienhäusern wurden Förderungen beschlossen.
  • Für die Babygeschenkaktion, die alljährlich vom Familienbüro der Stadt Leoben durchgeführt wird, wurden 12.700 Euro beschlossen. Anlässlich der Geburt eines Kindes erhalten Eltern mit Hauptwohnsitz in Leoben LE-Gutscheine und Aufmerksamkeiten im Wert von 60 Euro. Wenn das Standesamt Leoben die Familie bei Behördenwegen zur Geburt (im LKH Leoben oder im Rathaus) betreut, wird sie schriftlich zur Babypackerl-Aktion eingeladen. Das Präsent liegt dann im Familienbüro der Stadt Leoben zur Abholung bereit. Fand die Geburt außerhalb von Leoben statt und wurden die Behördenwege über ein anderes Standesamt erledigt, wird um Kontaktaufnahme mit dem Familienbüro Leoben (familie@leoben.at) gebeten.
  • Die acht Leobener Pflichtschulen erhalten den Messengerdienst SchoolFox Plus. Damit werden neben der Kommunikation mit den Eltern unter anderem auch Gruppendiskussionen und Video-Unterricht ermöglicht. Dafür wurden 7.890 Euro für drei Jahre beschlossen.