Neue ÖBB Haltestelle Leoben-Lerchenfeld geht in Betrieb

Mit einem klassischen Bänderschnitt haben am 10. Dez. 2021 Land Steiermark, Stadt Leoben und die ÖBB die neue und barrierefreie Haltestelle Leoben-Lerchenfeld symbolisch eröffnet.

(Leoben, 10.12.2021)
Multimodaler Verkehrsknotenpunkt für umweltgerechte Mobilität.
Sechs Mio. Euro wurden in die neue Haltestelle investiert, die auch ein Teil des nachhaltigen Mobilitätsausbaus in der Obersteiermark ist.

Das Ziel der ÖBB ist es, Fahrgäste sicher, komfortabel und umweltbewusst an ihr Ziel zu bringen. Eine moderne Infrastruktur trägt wesentlich dazu bei, den Umstieg auf die klimafreundliche Bahn noch attraktiver zu gestalten. ÖBB-Infrastruktur AG, Land Steiermark und die Stadt Leoben haben mit dem Spatenstich im Juni die Weichen für den Neubau der Haltestelle in der Montanstadt gestellt.
Nach sechs Monaten Bauzeit ist nun eine moderne Mobilitätsdrehscheibe mit barrierefreien Bahnsteigen, einer neuen Bike&Ride-Anlage sowie einem attraktiven Vorplatz inklusive Anschluss an den Regionalbusverkehr entstanden. Landesverkehrsreferent LH-Stv. Anton Lang, Bürgermeister Kurt Wallner und ÖBB Regionalleiter Ewald Jantscher haben heute mit dem symbolischen Bänderschnitt das Signal für die Inbetriebnahme der Haltestelle Leoben Lerchenfeld auf grün gestellt.

Neu, modern, barrierefrei
Bereits im Februar 2021 haben die ÖBB mit bauvorbereitenden Maßnahmen gestartet, im Juni folgten die Hauptbauarbeiten. Zwei moderne und vor allem barrierefreie Bahnsteige sind nun mit dem Lift erreichbar und erleichtern durch ihre Höhe auch das Einsteigen in die Züge. Die wettergeschützten Wartekojen, ein neues Kundeninformationssystem sowie ein zeitgemäßes Wegeleitsystem runden das moderne Erscheinungsbild der neuen Haltestelle ab. Insgesamt 56 Bike&Ride-Plätze stehen den Bahnkund:innen künftig zur Verfügung.

Eine Doppelhaltestelle am Vorplatz ermöglicht den Umstieg auf den regionalen Busverkehr – so wird ab 12. Dezember die städtische Buslinie 3 der Stadtwerke Leoben vom bisherigen Endpunkt „Am Lerchenfeld“ zur neuen Haltestelle verlängert. Auch die Linien 30 und 31 der Mürztaler Verkehrsbetriebe werden künftig über die S-Bahn-Haltestelle in Lerchenfeld geführt. Die Obritzfeldwegbrücke ist seit heute wieder befahrbar. Nur wenige Restarbeiten sind noch offen.

ÖBB-Regionalleiter Ewald Jantscher: „Mit einer gemeinsamen Investition von rund sechs Millionen Euro wollen wir noch mehr Obersteirerinnen und Obersteirer von der umweltfreundlichen Bahn überzeugen. Ob Fahrrad, Auto oder Bus – wir geben jeder Mobilitätsform ihren Platz! Und je mehr Menschen wir mit der klimafreundlichen Bahn bewegen, desto besser für die Umwelt.“

 

Landesverkehrsreferent LH-Stv. Anton Lang: „Der Ausbau des öffentlichen Nah- und Fernverkehrs in der Steiermark schreitet stetig voran. Mit der neuen Haltestelle in Lerchenfeld gibt es in Leoben eine weitere moderne und kundenfreundliche Drehscheibe des öffentlichen Verkehrs, die noch mehr Menschen zum Umstieg auf nachhaltige und umweltfreundliche Mobilität motivieren soll. Zusätzlich zum zeitgemäßen infrastrukturellen Angebot wollen wir auch mit dem neuen Klimaticket Steiermark, welches ab 1. Jänner 2022 gültig ist, Bürger:innen zum Umstieg auf den öffentlichen Verkehr in unserem Land animieren.“

 

Bürgermeister Kurt Wallner: „Die S-Bahn-Haltestelle stellt für Leoben-Lerchenfeld sowie die angrenzenden Stadtteile einen enormen Mehrwert dar. Auch stark expandierende Betriebe wie Knapp Systemintegration im Osten von Leoben profitieren von diesem zusätzlichen, öffentlichen Verkehrsangebot. Der multimodale Verkehrsknotenpunkt ermöglicht schnelle und bequeme Wechsel zwischen Bus, Auto, Fahrrad und Bahn und trägt somit wesentlich zu einem nachhaltigen, klimaschonenden Mobilitätsverhalten bei.“

Wichtige Mobilitäts-Drehscheibe für Leoben
Durch das Projekt wird der Zugang zum öffentlichen Verkehr in der Montanstadt Leoben deutlich verbessert und viel komfortabler gemacht. Ziel ist es, eine neue Verkehrskultur in der Stadt zu etablieren, um die Schadstoffbelastung zu minimieren und urbane Lebensqualität zurückzugewinnen. Bahnkund:innen können ganz einfach mit dem Rad, dem Moped oder zu Fuß zur Haltestelle kommen und mit Zügen und Bussen in alle Richtungen weiterfahren. Die neue Haltestelle Leoben-Lerchenfeld wird zu einer Drehscheibe, die jeder Form der Mobilität Platz gibt und somit auch den Umstieg auf umweltfreundliche Fortbewegung einfacher macht.

Wichtiger Hinweis: Erste offizielle Zugfahrt 12.12.21 05:30 Uhr

Zahlen, Daten und Fakten zum Projekt:

  • Mehr als 25.000 Arbeitsstunden
  • Mehr als 8,4 km Kabel
  • Mehr als 1,4 km Erdung
  • 770 m³ Beton
  • Über 44 Tonnen Stahl
  • 340 m² neue Dachflächen

 

Jahresfahrplan S8 ab 12.12.21
Linienfahrplan S8 Leoben-Lerchenfeld Richtung Villach
Linienfahrplan S8 Leoben-Lerchenfeld Richtung Bruck

Auch interessant:
https://www.spoeleoben.at/s-bahn-station-in-leoben-lerchenfeld-notwendig/