Unser Programm für Lerchenfeld

Leoben-Ost ist ein sehr hetero­genes Gebiet — Ziel ist es, die einzelnen Siedlungs­ge­biete unter Entwicklung eines Stadt­teil­zen­trums zu verbinden.

  • Kürzere Busli­ni­en­führung Lerchenfeld — Zentrum:
    Durch die neue Strecken­führung der Kraft­fahr­linie Lerchenfeld über Leoben/Zentrum Kreis­verkehr Parkstraße — Langgasse mit einer neuen Halte­stelle Saurau­gasse — Mühlta­ler­straße mit einer ebenfalls neu zu errich­tenden Halte­stelle bei der Gebiets­kran­ken­kasse weiter Richtung Lerchenfeld — wird auch der südliche Haupt­platz an den öffent­lichen Verkehr angebunden — ebenso die Gebiets­kran­ken­kasse und das gegenüber liegende Ärzte­zentrum.
    Bestehende Halte­stellen werden angepasst und die Fahrzeit verkürzt sich um ca. 5 Minuten.
  • Erhaltung der Arztpraxis:
    Lerchenfeld muss auch in Zukunft eine eigene Arztpraxis haben! Wir werden uns bei den verant­wort­lichen Stellen dafür stark machen.Ansiedelung einer Lebens­mit­tel­nah­ver­sorgung in zentraler Lage:
    An der Einfahrt zu den „Zeilen” soll ein neuer Lebens­mit­tel­markt entstehen. (2019/2020)Entwicklung eines Stadt­teil­zen­trums: Leoben-Ost ist ein sehr hetero­genes Gebiet — Ziel ist es, die einzelnen Siedlungs­ge­biete unter Entwicklung eines Stadt­teil­zen­trums zu verbinden: Einrichtung von Gemein­schafts­flächen (Nahver­sorgung, Café, Vereine, Tages­be­treuung für Senioren, betreutes Wohnen, Kinder­ta­ges­stätten, Ärzte­zentrum, Nachhilfe, Fitnessraum etc.) im neuen Zentrum.
  • Verbes­serung der Wohnqua­litat bei Gemein­de­woh­nungen:
  • Lebens­stil­be­zogene Anpassung von Wohnein­heiten in Wohnge­bäuden im Lerchenfeld (ausge­wählte Wohnein­heiten vergrößern bzw. zusam­men­legen, barrie­re­freie Wohnein­heiten schaffen), bei sozialen und leist­baren Mieten!
    Verbes­serung der Grünflächen und Gemein­schafts­flächen im gesamten Mühltal bzw. Leoben-Ost, neue Flächen im Siedlungs­gebiet, Verbes­serung der Infra­struktur am Lerchenfeld.
  • Murbrücke Lerchenfeld/Proleber Siedlung:
    Der Bereich Proleber Siedlung ist für Fußgänger und Radfahrer wenig attraktiv. Durch die Errichtung einer Murbrücke kann dieses Siedlungs­gebiet an das Mühltal angeschlossen werden. Es wird eine Verbindung in die Innen­stadt über Judendorf herge­stellt, wodurch man auch bequem zu Fuß oder mit dem Fahrrad dorthin kommt.
  • Errichtung eines Überganges für Fußgänger und Radfahrer über die Kärntner Straße:
    Die Kärntner Straße im Stadtteil Mühltal stellt aufgrund ihrer Fahrbahn­breite und des starken Verkehrs­auf­kommens eine starke Trenn­linie zwischen dem südlichen und dem nördlichen Bereich des Siedlungs­ge­bietes dar.
    Durch die Errichtung eines Überganges für Fußgänger und Radfahrer werden die beiden Bereiche besser mitein­ander verbunden.