Bienen- und Blumenwiesen in LE

Ein Beitrag der Stadt­ge­meinde Leoben für ökolo­gische Nachhal­tigkeit, Bienen- und Umwelt­schutz!

Die Wildblu­men­wiese am Glacis ist eine zusätz­liche Berei­cherung für die natür­liche Atmosphäre des Parks und „Paradies“ für Bienen.

Beitrag der Stadt­ge­meinde Leoben für ökolo­gische Nachhal­tigkeit, Bienen- und Umwelt­schutz Klima­wandel und Klima­schutz sind derzeit in aller Munde — auch die ökolo­gi­schen Verän­de­rungen, die damit einher­gehen.

Schon in den letzten Jahren haben sich mehrere Organi­sa­tionen für den Schutz der heimi­schen Bienen einge­setzt, die nicht nur Honig­lie­fe­ranten, sondern vor allem auch wesent­licher Bestandteil des gesamten ökolo­gi­schen Systems, der Bestäubung von Bäumen usw. sind. Dafür ist es besonders wesentlich, dass diese Bienen auch in städti­scher Umgebung genug Nahrung vorfinden. Neben blühenden Pflanzen sind sogenannte Bienen­weiden bzw. Wildblu­men­beete eine besonders reich­haltige Nahrungs­quelle für die Bienen. Diese sind natur­be­lassene Flächen, wo sich verschie­denste „wilde“ Blumen und Pflanzen besonders gut entwi­ckeln können.

Die Stadt Leoben hat eine solche Anlage beispiels­weise im Stadtpark am Glacis angelegt. Darüber­hinaus werden sämtliche Parkan­lagen bzw. deren Bepflanzung arten- und insek­ten­freund­licher angelegt und gepflegt. Damit leistet die Stadt Leoben einen erheb­lichen Beitrag zu nachhal­tiger Ökologie.