Frühaufsicht und Nachmittagsbetreuung an Leobener Ganztagsschulen

Um berufs­tätige Eltern zu entlasten, wird in drei Leobener Ganztags­schulen eine Frühauf­sicht bzw. Nachmit­tags­be­treuung angeboten. Die Anmeldung dazu erfolgt jeweils in der ersten Schul­woche.

(Leoben, 07.09.2021)

Bürger­meister Kurt Wallner: „Ein umfas­sendes, quali­täts­volles Kinder­be­treu­ungs­an­gebot für alle Schul­stufen in unserer Stadt zu gewähr­leisten ist mir ein beson­deres Anliegen, um die bestmög­liche Verein­barkeit von Beruf und Familie sicher­zu­stellen.“

Kostenlose Frühauf­sicht
An folgenden Schulen wird Frühauf­sicht angeboten: VS Göss: 6:45 – 7:35 Uhr; VS Pesta­lozzi: 6:40 – 7:30 Uhr; VS Seegraben: 6:55 – 7:45 Uhr
Die Kosten in der Höhe von 16.200 Euro trägt die Stadt Leoben als kosten­loses Service für berufs­tätige Eltern. Die kostenlose Frühauf­sicht an den Ganztags­schulen hat keinen pädago­gi­schen Hinter­grund und beinhaltet die Beauf­sich­tigung der angemel­deten Kinder. Um Planbarkeit zu gewähr­leisten, müssen die Kinder für das gesamte Schuljahr angemeldet werden und die Frühauf­sicht täglich besuchen.

Angebote für Unterricht oder nur Betreuung am Nachmittag bei den Ganztagsschulen (GTS)

Nachmittags-BETREUUNG gibt es nur in der Form der Ganztags­schule mit getrennter Abfolge, denn in der Ganztags­schule mit verschränkter Abfolge zählt auch der Nachmittag zur Schulzeit mit Anwesen­heits­pflicht des Schülers.

Die VS Leoben-Göß wird als Ganztags­schule mit verschränkter Abfolge geführt. Bei der verschränkten Form der Ganztags­schule wechseln Unter­richt und Freizeit­ein­heiten über den ganzen Tag ab, hier muss das Kind auch am Nachmittag anwesend sein. Eine Anmeldung für einzelne Wochentage ist daher nicht möglich. Sowohl Betreu­ungs­kosten als auch Essens­kosten werden pauschal abgerechnet.

Die VS und die MS Pesta­lozzi sowie die VS Seegraben werden als Ganztags­schule mit getrennter Abfolge geführt und bieten Nachmittags-BETREUUNG an. Bei der getrennten Form der Ganztags­schule (auch offene Form genannt) findet der Unter­richt nur am Vormittag statt, am Nachmittag gibt es Freizeit­ein­heiten bzw. Stunden für Hausübung und Lernen. Hier können Eltern Nachmit­tags­be­treuung buchen und haben die Wahl, an welchem Tag das Kind in der Schule bleiben soll. Die Kosten für die Betreuung am Nachmittag richten sich nach Wahl der Betreu­ungszeit. Angeboten werden die Kategorien „bis zwei Tage“, drei, vier und fünf Tage. Die Essens­kosten werden den Kategorien entspre­chend pauschal abgerechnet. Eine Kündigung ist immer zu Semes­terende möglich. Die Kosten für Betreuung und Essen müssen aufgrund der Planungs­si­cherheit auch verrechnet werden, wenn das Kind nicht die ganze gewählte Zeit der Betreuung und des Essens in Anspruch nimmt.

Anmeldung und Kosten für die Nachmit­tags­be­treuung
Beitrags­kosten fallen für die Form der verschränkten GTS immer an, für die Form der GTS nur dann, wenn am Nachmittag Betreuung gebucht ist. Für die Nachmit­tags­be­treuung werden zehnmal im Jahr maximal 90 Euro – bei der Ganztags­schule mit getrennter Abfolge entspre­chend weniger, je nach Anzahl der angemel­deten Wochentage – in Rechnung gestellt.

Der Essens­beitrag beläuft sich in der Volks­schule auf maximal 58,16 Euro, in der Mittel­schule auf maximal 70,31 Euro je nach Anzahl der angemel­deten Tage.

Abhängig vom Einkommen der Eltern ist eine sozial gestaf­felte Ermäßigung der Eltern­bei­träge möglich. Für den Essens­beitrag gibt es keine Sozial­staf­felung.

Das Formular ist unter https://www.leoben.at/service/ganztagsschule/ abrufbar und inklusive aller Unter­lagen bis 17.9.2021 beim Referat Bildung abzugeben oder online einzu­reichen.
Telefon: 03842/ 4062–310, E‑Mail: schulen@leoben.at