Rund 42.000 Euro für Menschen in Not!

Die steirische SPÖ hat ihre heurige Weihnachts­aktion unter das Motto „Solida­rität und Zusam­menhalt“ gestellt. Einen Tag vor Weihnachten kann eine sehr positive Bilanz gezogen werden.

24.12.2020
Ursprünglich waren mit den großzü­gigen Spenden der sozial­de­mo­kra­ti­schen Landes­re­gie­rungs­mit­glieder und Landtags­ab­ge­ord­neten 30.000 Euro budge­tiert. Durch Spenden von Manda­ta­rInnen, Partei­mit­ar­bei­te­rInnen, Partei­mit­gliedern und Sympa­thi­san­tInnen kamen nochmals rund 12.000 Euro zusammen.
Aus diesem Gesamt­budget von 42.000 Euro wurden bislang rund 33.000 Euro ausbe­zahlt. Davon entfallen rund 1.500 Euro auf insgesamt 70 Lebens­mit­tel­gut­scheine, rund 12.000 Euro sind direkte finan­zielle Hilfs­leis­tungen an Bedürftige und rund 20.000 Euro werden zur Unter­stützung von Projekten verwendet. Hunderten Steire­rInnen konnte so in dieser schwie­rigen Zeit geholfen und das Weihnachtsfest verschönert werden. Die Hilfs­aktion läuft auch nach Weihnachten weiter. Anfragen an die SPÖ Steiermark Helpline sind ganzjährig unter 0800/ 20 20 20 möglich.

Mir war es ein Herzens­an­liegen, diese Weihnachts­aktion zu starten. Auf politi­scher Ebene arbeiten wir Tag für Tag mit voller Energie daran, die Lebens­qua­lität der Menschen in der Steiermark zu verbessern. Während der Corona-Krise haben wir rasch und entschlossen gehandelt und umfang­reiche Hilfs­pakete geschnürt. Trotzdem gibt es immer wieder Einzel­schicksale, die schnelle Unter­stützung brauchen. Hier springen wir mit unserer partei­ei­genen Helpline ein, denn Solida­rität ist für uns ein Grundwert, den wir täglich leben“ so Landes­par­tei­vor­sit­zender Landes­hauptmann-Stv. Anton Lang.

Die Unter­stüt­zungs­leis­tungen sind sehr unter­schiedlich, von Einkaufs‑, Bücher- und Nachhil­fe­gut­scheinen, über Hilfe bei Miet- und Heizkosten, bis hin zu Spenden an Kultur­in­itia­tiven, Gewalt­schutz­ein­rich­tungen und notlei­dende Familien und Einzel­per­sonen. Eine nicht abschlie­ßende Aufstellung der bisher unter­stützten Projekte ist im Anhang beigefügt.

Mit unserer Helpline helfen wir 365 Tage im Jahr und das seit mittler­weile 11 Jahren. Dieser Einsatz wurde heuer angesichts der schwie­rigen Lage noch um ein Vielfaches gesteigert. Mein Dank gilt allen, die mit ihrer Spende dazu beigetragen haben, dass wir noch mehr Menschen helfen konnten, sowie unseren Mitar­bei­te­rInnen, die sich um die Abwicklung der Anfragen kümmern. Unsere Helpline ist natürlich weiterhin wie gewohnt unter 0800/ 20 20 20 erreichbar und mit dem Umzug in unser neues Parteihaus werden wir im nächsten Jahr auch den Außen­auf­tritt und das Angebot der Helpline erneuern, um die Präsenz ganzjährig zu erhöhen“, so Landes­ge­schäfts­führer Günter Pirker.