Wir schaffen das.

Wir wollen die Aktion 40.000 – Ein starkes Zeichen aus der Steiermark!

 

Arbeits­lo­sen­zahlen sind für uns nicht einfach Statis­tiken. Dahinter stehen zehntau­sende Menschen mit Sorgen, Hoffnungen und Träumen. Unsere Aufgabe ist es, für sie da zu sein.

Petition: Aktion 40.000 – Arbeits­plätze, Chancen, Zuver­sicht.
Durch die Corona-Krise ist die Arbeits­lo­sigkeit explo­diert. Besonders drama­tisch ist es für Langzeit­ar­beitslose. 140.000 Menschen in Öster­reich – davon 14.099 in der Steiermark – suchen schon länger als 12 Monate einen Job!

Die Aktion 40.000 ist an die Aktion 20.000 von Ex-Bundes­kanzler Christian Kern angelehnt. Wie der Name schon sagt, sollen mit ihr für 40.000 Menschen, die länger als 12 Monate ohne Job sind, Arbeits­plätze in Gemeinden, öffent­lichen Einrich­tungen, gemein­nüt­zigen Vereinen und sozialen Unter­nehmen geschaffen werden. Mögliche Aufgaben könnten die Unter­stützung für pflege­be­dürftige Menschen, organi­sa­to­rische Aufgaben bei Test- und Impfstraßen oder die Instand­haltung von Grün- und Parkflächen sein. Diese Arbeits­plätze sollen zwei Jahre lang vom Bund gefördert werden.

Wie erfolgs­ver­spre­chend das Jobpro­gramm ist, zeigt die Evalu­ierung der Aktion 20.000: Jede/r dritte Teilneh­merIn hatte nach Auslaufen der Aktion wieder einen normalen Arbeits­platz. Der Staat sparte sich nach nur einem Jahr 17 Millionen Euro Arbeits­lo­sengeld und die ehemals Langzeit­ar­beits­losen konnten wieder optimis­tisch in die Zukunft blicken!

Wir wollen die Aktion 40.000 – Ein starkes Zeichen aus der Steiermark!
Neben den vielen Initia­tiven, die wir auf Landes­ebene umsetzen können, ist ein groß angelegtes Beschäf­ti­gungs­projekt wie die Aktion 40.000 nötig, um der aktuellen Rekord­ar­beits­lo­sigkeit entge­gen­zu­steuern. Wir wollen damit ein starkes Signal aus der Steiermark an die Bundes­re­gierung senden und weiter Druck aufbauen, damit dieses – für unser Bundesland so wichtige – Beschäf­ti­gungs­projekt umgesetzt wird.

Je mehr Leute unsere Petition unter­zeichnen, desto lauter können wir unser Anliegen in Wien kundtun!

  1. AUSBILDUNG MIT JOBGARANTIE — MIT UNSERER PFLEGESTIFTUNG.
    Die Pflege‑, Gesund­heits- und Umwelt­be­reiche sind die Jobmo­toren der Zukunft. Allein im Bereich der Pflege wurden und werden 1200 Pflege­as­sis­ten­tInnen und Heimhilfen durch die Pflege­stiftung für dte Steiermark ausge­bildet.
  2. WIRKSAME SOFORTMASSNAHMEN IN DER KRISE.
    Wir fordern von der Bundes­re­gierung eine Erhöhung des Arbeits­lo­sen­geldes auf 70% des Letzt­ver­dienstes! Wo wiir auf Landes­ebene eine höhere Netto­er­satzrate umsetzen können, haben wir dies gemacht.
    Die ehema­ligen Beschäf­tigten der ATB in Spielberg erhalten zusätzlich zu Arbeits­lo­sengeld ein Stiftungs­sti­pendium während ihrer Ausbildung, welches einer Netto­er­satzrate von ca. 70% entspricht.
  3. EFFEKTIVE LÖSUNGEN GEGEN JUGENDARBEITSLOSIGKEIT.
    Chancen für die Jungen durch die Aufsto­ckung der Ausbil­dungs­plätze im staat­lichen und staats­nahen Bereich und eine weitere Erhöhung der Finanz­mittel für die überbe­trieb­liche Lehrstellen, damit keine ‘Lost Generation’ entsteht.
  4. FÜR MEHR FAIRNESS AM ARBEITSMARKT.
    Auch in der Corona-Krise sind Frauen am Arbeits­markt stärker betroffen als Männer. Die Zahl der arbeits­losen Frauen stieg im Vorjah­res­ver­gleich um 32.2 Prozent.
    Es braucht ein bundes­weites Maßnah­men­bündel, das die ökono­mische Freiheit von Frauen sicher­stellt.
    Um eine echte Gleich­stellung von Frauen und Männern am Arbeits­markt erreichen zu können, müssen wir Frauen auch in bisher männer­do­mi­nierte Positionen und Berufe bringen.
  5. WIR SCHAFFEN: EINE EIGENE STEIRISCHE ARBEITSMARKT GMBH.
    Klingt technisch? Hilft aber schnell und unbüro­kra­tisch, um
    auf die Bedürf­nisse der arbeits­su­chenden Menschen einzu­gehen. Damit haben das Land Steiermark und das Sozial­ressort
    eine GmbH, die schnell Arbeits­stif­tungen, treff­si­chere Quali­fi­zie­rungs­maß­nahmen und Beschäf­ti­gungs­pro­jekte abwickeln
    kann, damit Steire­rInnen rasch wieder einen Job finden!
  6. ZUKUNFTSCHANCEN FÜR ALLE — MIT UNSERER AKTION 40.000
    Mit dieser Aktion sollen für 40000 Menschen die länger als 12 Monate ohne Job sind, Arbeits­plätze in Gemeinden, öffent­lichen Einrich­tungen, gemein­nüt­zigen Vereinen und sozialen Unter­nehmen geschaffen werden. Ein großes Beschäf­ti­gungs­projekt wie die Aktion 40.000 ist nötig, um der aktuellen Rekord­ar­beits­lo­sigkeit
    entge­gen­zu­steuern. Deshalb haben wir auf
    arbeit-zukunft-steiermark.at auch eine Petition zur Einführung der Aktion 40.000 gestartet!