Beschlüsse aus dem Leobener Stadtrat

Auf Antrag des Bürger­meisters der Stadt Leoben hat der Stadtrat in seiner Sitzung vom 2. September 2020 wichtige Beschlüsse gefasst, darunter die Zustimmung für einen neuen Kinderarzt und finan­zielle Zuschüsse für Leobener Unter­nehmen.

(Leoben, 02.09.2020)

Der Stadtrat hat in seiner Sitzung vom 2. September 2020 folgende Beschlüsse gefasst:

  • Die Räumlich­keiten im Erdge­schoß des Objektes 8700 Leoben, Am Lerchenfeld Zeile A 1 und A 2 werden ab 01.10.2020 zur Führung einer Kinder­arzt­praxis an Dr. Peter Jörgl vermietet.
  • Als Tierzucht­för­derung werden im 3. Quartal 2020 EUR 1.224,00 ausge­zahlt.
  • Solar‑, Biomasse- und Fotovol­ta­ik­an­lagen an Ein- und Mehrfa­mi­li­en­häusern werden mit EUR 1.000,00 gefördert.
  • Für die Benützung des Kunst- bzw. Natur­rasens auf der Sport­anlage Tivoli durch den DSV Leoben bzw. den Sport­verein Hinterberg im Zeitraum Mai 2019 bis März 2020 werden EUR 8.365,00 an Förderung gewährt.
  • Für die Übersie­delung der von der Errichtung der S‑Bahn-Station in Lerchenfeld, Abseng­er­gasse, betrof­fenen Klein­gärten wird der ÖBB Landwirt­schaft, Außen­stelle Villach, ein Betrag in Höhe von EUR 6.000,00 zur fachge­rechten und aufwands­be­zo­genen Verteilung und Weitergabe an die betrof­fenen Klein­gärtner gewährt.
  • Dem Verein Natur­freunde Öster­reich werden EUR 4.400,00 Subvention für laufende Vereins­tä­tig­keiten bzw. für das 120-jährige Jubiläum zugesprochen.
  • Für Subven­tionen an diverse Vereine und Organi­sa­tionen bzw. Einzel­per­sonen für den Zeitraum Juli und August 2020 wurden EUR 9.405,00 genehmigt.
  • Für zahlreiche im Stadt­gebiet der Stadt Leoben ansässige Unter­nehmen, die in Folge von COVID-19-Maßnahmen um Zahlungs­er­leich­te­rungen angesucht haben, wurden diese beschlossen.
  • Aufgrund von geänderten Planungs­vor­aus­set­zungen in Zusam­menhang mit dem Leobener Gefah­ren­zo­nenplan wird ein Raumpla­nungsbüro um EUR 28.780,00 mit der Durch­führung der Änderungen des geltenden Stadt­ent­wick­lungs­kon­zeptes und des Flächen­wid­mungs­planes bis zur Endbe­schluss­fassung beauf­tragt.
  • Für die Durch­führung der, im Rahmen der betrieb­lichen Gesund­heits­för­derung veran­stal­teten, ImmunXund Challenge mit Start am 28.09.2020 werden EUR 2.000,00 genehmigt.
  • Der Ankauf eines Pritschen­wagens für den Wirtschaftshof um EUR 26.580,00 wird genehmigt.