Leoben wieder „Schönste Stadt“ beim Blumen­schmuck­wett­bewerb

Die Stadt Leoben konnte in der Kategorie „Schönste Stadt“ den Vorjah­ressieg souverän wieder­holen und wurde mit fünf von fünf möglichen Bewer­tungs­punkten mit Gold ausge­zeichnet.

Foto: Freisinger

(Leoben, 08.09.2020)

In kleinem Rahmen wurde kürzlich die Prämierung des 61. Landes­blu­men­schmuck­wett­be­werbes Flora|20 unter dem Motto „Mach mit und blüh auf!“ vorge­nommen. Die Stadt Leoben konnte dabei in der Kategorie „Schönste Stadt“ den Vorjah­ressieg souverän wieder­holen und wurde mit fünf von fünf möglichen „Floras“ (Bewer­tungs­punkten) mit Gold ausge­zeichnet.

„Herzlichen Glück­wünsch und ein großes Danke­schön allen Mitar­bei­te­rinnen und Mitar­beiter, die Leoben das ganze Jahr über mit viel Einsatz und Engagement zu der Blumen­stadt machen, die die Bürger und auch die vielen Gäste der Stadt so sehr lieben.“, dankte Bürger­meister Kurt Wallner.

Das Referat für Grünflächen und Friedhöfe der Stadt Leoben mit seinen Mitar­bei­te­rinnen und Mitar­beitern vor Ort pflanzt und pflegt die unzäh­ligen Blumen­beete, Parks und Grünan­lagen der gesamten Stadt. Zu jeder Jahreszeit wird mit frischem Grün und den unter­schied­lichsten Blumen das Stadtbild verschönert – davon ließ sich auch die Jury, bestehend aus steiri­schen Experten, überzeugen. „Schön, dass es Leoben trotz der schwie­rigen Situation im Frühjahr geschafft hat, die Außen­an­lagen so zu gestalten, dass es zu einem ersten Platz beim Landes­wett­bewerb geführt hat. Es zeigt, dass auch die Mannschaft vor Ort in solchen Zeiten leistungs­fähig und motiviert ist und für die Stadt da ist.“, freut sich Alois Kieninger, Referats­leiter für Grünflächen und Friedhöfe.