Museum und Stadtbibliothek sperren wieder auf

Besuch ab 8. Februar mit Abstand und FFP2-Maske möglich

(Leoben, 05.02.2021)
Mit den, von der Bundes­re­gierung verkün­deten, vorsich­tigen Locke­rungen kehrt ab Montag, den 8.2.2021 ein Hauch von Norma­lität zurück. Unter strengen Sicher­heits­auf­lagen — eine Besucherin bzw. ein Besucher pro 20 m² und FFP2-Masken­pflicht – öffnen das Museums­Center und die Stadt­bi­bliothek neu ihre Pforten.

Bürger­meister Kurt Wallner zeigt sich optimis­tisch: „Ich freue mich, dass mit der Öffnung der Museen und der Biblio­theken erste positive Signale für Kunst und Kultur gesetzt werden und bin sicher, dass die Leobener Bevöl­kerung das kultu­relle Angebot unter Einhaltung der Sicher­heits­vor­keh­rungen gut annehmen wird.“

Corinna Schaffer-Warga, die Leiterin der Stadt­bi­bliothek, Bgm. Kurt Wallner und Susanne Leitner-Böchzelt, die Leiterin des Museums­Centers
Bild: Foto Freisinger

Das Museums­Center ist von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 bis 17 Uhr und am Samstag von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Neben der Dauer­aus­stellung „Schienen in die Vergan­genheit“ im Museum sind aktuell zahlreiche Werke des renom­mierten Künstlers Karl Brand­stätter in der Kunst­halle zu sehen. Die vom Kunst­forum initi­ierte Ausstellung „Subtil“ wurde bereits im Dezember aufgebaut, konnte aufgrund des Lockdowns aber noch nicht öffentlich gezeigt werden. Für Auskünfte steht das Team des Museums­Centers zu den oben angeführten Zeiten gerne telefo­nisch unter 03842/4062 408 oder per Mail unter kunsthalle@leoben.at zur Verfügung.

Auch die komplett neu gestaltete Stadt­bi­bliothek ist nun erstmals für die Bevöl­kerung zugänglich. Geöffnet ist die Stadt­bi­bliothek montags bis freitags von 9 bis 17 Uhr und jeden letzten Samstag im Monat von 10 bis 17 Uhr.
„Click & Collect“, das die online Reser­vierung und anschlie­ßende Abholung von Büchern und Spielen ermög­licht, steht noch bis Ende Februar als zusätz­liche Service­leistung zur Verfügung.

Das Team der Stadt­bi­bliothek steht zu den angege­benen Zeit gerne unter 03842/4062 308 bzw. 394 oder per Mail unter stadtbibliothek@leoben.at für weitere Auskünfte zur Verfügung.
Aktuelle Infor­ma­tionen können auch unter www.leoben.at abgefragt werden.