Neuer Kindergarten

In Mühltal/Lerchenfeld soll ein weiterer Kindergarten entstehen. Geplant sind außerdem weitere Kinderkrippen, erweiterte Öffnungszeiten und ein sozial gestaffelter finanzieller Zuschuss für Kinderkrippen-Kinder im gesamten Stadtgebiet.

Beste Umgebung für die Kleinen: Kindergärten und Kinderkrippen sorgen für umfassende Betreuung, für finanziell schlecher gestelltere Eltern wird es finanzielle Zuschüsse geben.

Wir in Leoben kümmern uns um unsere Kinder – mit liebevoller und fördernder Betreuung. Ein großzügiges Angebot von Kindergärten und Kinderkrippen sorgt bereits jetzt dafür. Der Bedarf an Kinderbetreuungsplätzen wird jedoch in den nächsten Jahren weiterhin steigen.

Deshalb ist es notwendig, das Angebot weiterhin auszubauen.
Wir denken daran, dass die Stadt Leoben in nächster Zeit im Bereich Mühlteil-Lerchenfeld einen weiteren, zusätzlichen Kindergarten errichten soll.
Dort sollen eine Kinderkrippe (0-3 Jahre) und ein Kindergarten (3-6 Jahre) eingerichtet werden. Für alle Kindergarten/Kinderkrippen- Standorte gilt es, die Öffnungszeiten dem Bedarf der Eltern noch besser anzupassen.

Kinderbetreuung ist vor allem im Bereich der Krippen ein für die Eltern spürbarer, finanzieller Aufwand, der nach sozialer Maßgabe durch einen finanziellen Zuschuss reduziert werden soll.
„Wir sind sicher, mit diesen sozialen Maßnahmen die Situation der Kinderbetreuung weiter verbessern zu können“, so Bgm. Kurt Wallner.

Daten und Fakten

Derzeit werden 23 Gruppen (davon 6 Krippengruppen) in 6 städtischen Kinderbetreuungseinrichtungen geführt.
Diese besuchen an die 500 Kinder. Sie werden von etwa 70 Pädagoginnen betreut.
Bis 2025 werden voraussichtlich 2-3 Gruppen in Kinderkrippen mehr benötigt.