Neuer Trinkbrunnen in Leoben-Judendorf in Betrieb

In Leoben-Judendorf wurde außerhalb des Spiel­platzes an der Salzlände ein neuer Trink­brunnen aufge­stellt, der bei einer Besich­tigung mit Bürger­meister Kurt Wallner und Alois Kieninger, dem Leiter des Referates für Grünflächen und Friedhöfe, gleich für eine Erfri­schung genutzt wurde.


(Leoben, 21.09.2020)

Dieser Trink­brunnen ist Teil des Regio Link Projektes zur sanften Murufer­ge­staltung mit Aussichts­platt­formen und Sitzge­le­gen­heiten. Geplant wurde der Brunnen vom Archi­tek­turbüro Monsberger, ausge­führt vom Garten- und Landschafts­bau­be­trieb Georg Kainers­dorfer. Bereits 2019 wurde im Rahmen dieses Projektes durch die Stadt­werke Leoben am neu errich­teten Spiel­platz Prole­ber­siedlung ein Trink­brunnen aufge­stellt.

„Das Murufer wird zu einem immer belieb­teren Freizeitraum. Es wurden neue Zugänge geschaffen, die zum Verweilen und Entspannen einladen. Nun ist auch die Versorgung mit frischem Trink­wasser gegeben. Auch Läufer, die eine der Laufstrecken entlang der Mur nutzen, greifen gerne auf dieses Angebot zurück, um ihren Durst zu stillen“, freut sich Bürger­meister Kurt Wallner über ein weiteres Service­an­gebot für die Bürger.

Derzeit ist geplant, zwei weitere Trink­brunnen auf den bestehenden Spiel­plätzen bei den Kammer­sälen in Leoben-Donawitz und in Leoben-Lerchenfeld aufzu­stellen. Seit 2012 stellen die Stadt­werke Leoben sukzessive Trink­brunnen im ganzen Stadt­gebiet auf. Bis dato wurden der Bevöl­kerung zehn Stück zur Verfügung gestellt.